Header Illustration
LanguageSwitch
Portfolio
Nellyaa Marketing Rig

Chibi-Nellyaa

Facetracking-Avatar Mini-Me

Hierbei handelt es sich um einen Facetracking-Avatar, der mit Hilfe von Live2D Cubism erstellt wurde. Die Zeichnung wurde vorher in Photoshop angefertigt, anschlie├čend f├╝r das Rigging vorbereitet und dann in Live2D geriggt f├╝r die Markf├╝hrer-Facetracking-Software VTube Studio.

Der Avatar folgt den Bewegungen des Steuernden vor der Webcam, um eine Art virtuellen Live-Avatar zu erzeugen, den man als Content-Creator benutzen kann.

Entstehungsprozess

Ein ausf├╝hrliches Making Of video existiert von meinem komplexeren Modell "Eliza".

Dies war ein relativ schlichter Charakter, den ich designt habe, um als Basis f├╝r einen Facetracking-Avatar zu dienen. Daf├╝r habe ich zun├Ąchst zwei unterschiedliche Charakter-Designs erstellt und mich dann f├╝r die schlichtere Variante entschieden.

Facerig 2
Facerig

Zu den speziellen Voraussetzungen, die Illustrationen f├╝r Facetracking-Avatare erf├╝llen m├╝ssen, geh├Ârt auch, dass alle Einzelteile vollst├Ąndig auf eigenen Ebenen gezeichnet werden m├╝ssen. Auch und gerade da, wo sie normalerweise ├╝berlappen. Deswegen sieht der n├Ąchste Schritt, alle Teile als Kontur angelegt, erstmal sehr unordentlich aus. Wenn dann jedes Einzelteil seine Basis-Farb-Ebene bekommt, sieht es dann schon wieder verst├Ąndlicher aus.

Facerig 3
Facerig 4

Die Einzelteile werden dann wie bei einer "normalen" Manga-Zeichnung schattiert, wobei aber jedes Teil auf seinen eigenen Ebenen bleiben muss. Nach der Fertigstellung der Zeichnung wird die Datei auf den Export nach Live2D zum Riggen vorbereitet.

In Live2D wird zun├Ąchst ein Texturen-Atlas mit allen Einzelteilen angelegt. Da diese Figur eher einfach gestaltet war, reichte eine Textur.

Texture 03

In Live2D habe ich dann Bewegungen in Parametern mit sogenannten Verformern (quasi Verzerrungs-Ebenen) angelegt. (Im Screenshot links unten) Dabei werden bestimmte Verformungen an Parameter gebunden (links Mitte) und die Software interpoliert die Zwischenschritte.

Facerig 5

Das Modell ist in der Lage, die Augen zu schlie├čen, den K├Ârper, Augenbrauen, Mund und den Kopf zu bewegen.

Die Figur ist mit Physik ausgestattet (fliegende Haare und Katzenohren). Die Parameter k├Ânnen dann anschlie├čend in der Facetracking-Software mit Bewegungen des Gesichts vor der Webcam synchronisiert (siehe erstes Video) oder via Parameter h├Ąndisch animiert werden. Das deutlich komplexere Model Eliza zeigt beides.

Arrow